Das Festival

PrÄSENTATION

Vom Hopfenfest…
1960 ruft das Office des Sports et Loisirs das Hopfenfest ins Leben, ein geselliges Wochenende am Ende des Sommers, mit dem Zusammenwirken aller Vereine der Stadt. Diese Veranstaltung kennzeichnet den Beginn der Hopfenernte und nimmt Bezug auf die Vergangenheit der Stadt Haguenau, die bis 1910 als internationale Plattform für den Hopfenverkauf galt.
In den ersten Jahren werden Folkloregruppen aus Elsass, Deutschland und später auch aus Österreich eingeladen. Das Volksfest gewinnt schnell an Bedeutung, wird von 2 auf 5 Tage verlängert und lädt fortan Folkloregruppen aus mehreren Ländern ein. Seit den 2000er Jahren kommen jährlich Gruppen aus allen fünf Kontinenten.
So konnten die Festivalbesucher im Laufe der Zeit die Folklore aus mehr als 100 Ländern und Regionen entdecken.

 

… zum Folklorefestival
2012 : das Festival erfindet sich neu
In fünf Jahrzehnten verwandelte sich die Veranstaltung in eine wahre Institution des elsässischen Sommers: Jedes Jahr begrüßt das Festival mehr als 500 Künstler aus fünf Kontinenten, 1.200 Ehrenamtliche und 50.000 Festivalbesucher.
2012 bereichert das Festival sein kulturelles Programm mit neuen Unterhaltungsangeboten, ohne jedoch auf das bewährte Erfolgsrezept der Anfangszeit zu verzichten.

 

2017 : neue Auszeichnungen für das Festival!
Festival du Houblon: Preisträger des Grand Bretzel d’Or 2017
Das Institut für elsässische Tradition und Volkskunst verleiht dem Festival du Houblon dieses Jahr seine höchste Auszeichnung, den Grand Bretzel d’Or, aufgrund seiner tiefen Verwurzelung im Elsass. Diese Auszeichnung würdigt die Arbeit von Tausenden von Ehrenamtlichen, die seit 58 Jahren an der Organisation des Festivals mitwirken. Herzlichen Dank an alle!
Das Institut für elsässische Tradition und Volkskunst wurde 1976 von Germain Muller gegründet. Weitere Preisträger des Grand Bretzel d’Or: Tomi Ungerer, der Pantomime Marceau, Paul Haeberlin, Alfred Kastler, etc.

 

Assoziiertes Mitglied des CIOFF France, offizieller Partner der UNESCO
Das Festival du Houblon ist seit 2017 assoziiertes Mitglied der NGO CIOFF France und gehört somit zu einem internationalen Netzwerk von mehr als 350 Festivals in 90 Ländern, die sich für die Förderung und Verbreitung der Volkskulturen der Welt einsetzen. Dank dieser neuen Mitgliedschaft steht das Festival du Houblon unter der Schirmherrschaft der französischen UNESCO-Kommission für seinen Beitrag zur Förderung der Vielfalt kultureller Ausdrucksformen und zur Bewahrung des immateriellen Kulturerbes der Menschheit.

 

* CIOFF France : Conseil International des Organisations de Festival de Folklore et d’Arts Traditionnels – www.cioff-france.org

Die SZENEN

Das FESTIVAL DU hOUBLON bietet verschiedene Veranstaltungen an, mal ohne Eintritt, mal gegen ein Entgelt, um den Reichtum der Kulturen auf unserer Erde zu zeigen.

Im Theater: Drei Abende mit Reisen „Von einer Welt zur anderen“ im Herzen des Stadttheaters

In der Halle aux Houblons: Die Halle verwandelt sich in einen großen Festsaal. Sechs thematische Dinner-Shows laden ein zu Fernreisen: Während die Augen sich an den Choreografien ergötzen, reizen die angebotenen Speisen ihren Gaumen. Jeden Abend ab 18 Uhr erklingt „Bloosmusik“ von regionalen Orchestern.

In der Bar du Monde: Die Salle des Corporations verwandelt sich in eine Weltbar und lädt die regionale Musikszene ein. Nach den Konzerten legen DJs jeden Abend auf. Im Angebot der Bar du Monde: Zehn Biersorten und jede Menge Cocktails aus aller Welt.

Im Forum der Kulturen: Träumen Sie im Stadtzentrum (Place de la République) von fernen Ländern dank dreier Konzerte, die das Forum anheizen werden: Die musikalische Siesta, „Quatre-heures évasion” und Folklore by Night.

Das Festival in Ihrer Nähe: Die ganze Woche gibt’s Veranstaltungen in verschiedenen Vierteln der Stadt Haguenau.

Das Festival du Houblon bietet auch jede Menge Aktivitäten für die ganze Familie und für die Kinder gar ein eigenes Programm.

DIE FREIWILLIGEN

Die Lust auf ein gemeinsames zwischenmenschliches Abenteuer
Die Teilnahme an einem unvergleichlichen Fest in Haguenau
Menschen aus vielen Ländern der Erde kennenlernen
Werden Sie Freiwilliger auf dem Festival du Houblon in Haguenau!

Ob vor, während oder nach dem Festival, die Akteure, die diese Veranstaltung am Laufen halten, arbeiten emsig. Ohne die Mithilfe der Freiwilligen wäre es so nicht möglich.
Seit der Gründung im Jahre 1960 widmet sich das OSL der Aufgabe, die Stadt zu beleben und das Vereinsleben zu aktivieren. Heute arbeiten mehr als 90 Vereine aus Haguenau mit an der Organisation des Festivals, also rund 1.200 Freiwillige. Ob hinter den Kulissen oder direkt an der Front, vielfältig sind die Aufgaben: Logistik, Küchenarbeit in der Hopfenhalle, Bewirtung der Getränkestände, Empfang der Gäste, Ordnungsdienst, Kommunikation und Verkauf der Programmhefte…
Rund 60 Freiwillige, die „Gruppenleiter“, engagieren sich seit Jahren voller Tatendrang, um den Künstlern von den fünf Kontinenten den Aufenthalt in der Stadt angenehm zu gestalten. Sie zeigen ihnen die Stadt, führen sie herum und sorgen für einen interkulturellen Austausch. Eine einmalige zwischenmenschliche Erfahrung, wo jeder vom anderen etwas erfährt über seine heimatlichen Traditionen und sein Alltagsleben.

NEUHEIT 2019: Das Green Team des Festival du Houblon besteht ebenfalls aus Freiwilligen, die sich für ein öko-verantwortliches Festival einsetzen. Zögern Sie nicht, handeln auch Sie „grün“ mit dem Green Team des Festivals.

Wenn Sie mitmachen wollen, dann kontaktieren Sie uns bitte.

Öko-Verantwortung des Festivals

Wie die Stadt Haguenau engagiert sich auch das Festival für die Umwelt. Selbst auf einem Festival kann man öko-verantwortlich arbeiten.

Eine verantwortliche Kommunikation:
Unsere schriftlichen Mitteilungen werden gedruckt auf Papier, welches aus Holz aus verantwortlich geführten Wäldern stammt, ohne Tinte und ohne Lösemittel.

Fahren Sie mit dem Öffentlichen Verkehr:
Mit dem TER Alsace (Linie Strasburg-Haguenau-Wissemburg-Bitche über Niederbronn)
Nehmen Sie den Bus im Tarifgebiet 67 (rund um Haguenau-Zorn-Moder)
Benutzen Sie den Bus Ritmo im Stadtgebiet von Haguenau
Alle weiteren Informationen über den Öffentlichen Verkehr unter www.fluo.eu

Denken Sie an Mitfahrgelegenheiten

Entscheiden Sie sich für eine gute Transportlösung:
Benutzen Sie FLUO Grand Est: www.fluo.eu
FLUO Grand Est ist die beste Lösung für alle Verbindungen im Elsass und im Grand Est. Dies ermöglicht es Ihnen, den besten Weg zu finden im Öffentlichen Verkehr, per Fahrrad, Mitfahrgelegenheiten oder zu Fuß.

Trennen Sie Ihren Abfall, denn das ist einfach:
Während des ganzen Festivals finden Sie im Stadtzentrum Tonnen zur Abfalltrennung. Bitte benutzen Sie sie und werfen Sie Ihren Abfall in die richtige Tonne, um eine spätere Bearbeitung zu erleichtern. Wiederverwertbare Becher in den Farben des Festivals verhindern unnötigen Abfall. Behalten Sie sie als Andenken oder geben Sie sie an den Getränkeständen zurück.

 

NEUHEIT 2019: Vergessen Sie nicht, das Festivaldorf zu besuchen am Place des Armes. Die Mitglieder des Green Teams erwarten Sie dort und erklären Ihnen gern die öko-verantwortliche Arbeit im Rahmen der Organisation der Veranstaltung.